Anfrage stellen

Four Seasons Cap Ferrat: Wo Churchill und Chaplin wohnten

Four Seasons Grand-Hotel du Cap Ferrat – In einem großen, mediterran-verträumten Garten, an der Spitze der Halbinsel von St. Jean Cap Ferrat und nur zwölf Kilometer von Nizza entfernt, liegt das elegante Four Seasons Cap Ferrat. Hinter der reinen, weißen Fassade residiert hier seit jeher die Prominenz, die sich einmal eine Pause vom Jetset gönnen will – und das seit 1909.

Ein prachtvoller Belle-Époque-Palast, dessen Weiß mit der südfranzösischen Sonne um die Wette strahlt und von einer gigantischen, akkuraten Gartenlandschaft umgeben ist. Ein geharkter, schnurgerader Sandweg führt zum Eingang des feinen Grand-Hotel du Cap Ferrat, A Four Seasons Hotel. In dem Haus, das im Jahre 1909 eröffnete und beide Weltkriege unversehrt überstand, wurden bereits Persönlichkeiten wie Charlie Chaplin, Winston Churchill, Aristoteles Onassis sowie dessen Gemahlin Jackie O begrüßt. Und ohne dass man das Hotel überhaupt betreten hat, ist man vom Anblick dieser kultivierten Eleganz eingenommen. Allein das macht das Four Seasons Cap Ferrat zu einem der besten Häuser der Côte d’Azur.

Die Zimmer und Suiten im Four Seasons Cap Ferrat

Insgesamt 44 Zimmer und neun Suiten befinden sich in dem Belle-Époque-Palast. An der prächtigen Fassade lässt sich das Interieur des Grand Hotels ablesen. Die Pariser Einrichtungskoryphäe Pierre-Yves Rochon ließ das Grand-Hotel du Cap Ferrat nach einer umfangreichen Renovierung vor einigen Jahren im neuen, alten Licht erstrahlen.

Moderne, klassische Möbel verschmelzen mit der majestätischen Aura des Hotels. Dominiert wird das Interieur von warmen Creme- und Weißtönen. Hier und da wurden vereinzelt Farbakzente gesetzt. Neben dem Haupthaus entwarf der Architekt Luc Svetchine das neue Gebäude „La Residence“, in dem sechzehn Zimmer mit Meerblick und Terrasse und acht zusätzliche Suiten mit je eigenem Pool auf der Terrasse untergebracht sind.

Das Le Cap: Michelin-Stern-Restaurant

Im feinen Restaurant Le Cap bereitet der mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Koch Didier Aniès mediterrane Gerichte auf ungewöhnliche Weise zu. Da finden sich auf der Karte Gerichte wie „Lasagne mit Kaviar“ oder „Seezunge mit Baby-Lauch auf Zitronensauce und Vanille-Krumen“. Klassische, leichte Küche, Salate und Snacks werden wiederum im Restaurant „La Véranda“ im Schatten knorriger alter Bäume serviert. Umspielt von einer warmen Meeresbrise schmecken die Speisen hier doppelt so gut.

Four Seasons Cap Ferrat: Ein Reiseziel für sich

In gewisser Hinsicht ist das Four Seasons Cap Ferrat ein Reiseziel für sich. Die Gartenanlage umfasst sieben Hektar und wurde von dem bekannten Landschaftskünstler Jean Mus angelegt. Von überall aus hat man bei einem Spaziergang einen fantastischen Ausblick über die südfranzösische Halbinsel. Nur über eine Seilbahn ist der Privatstrand erreichbar. Hier findet sich auch der berühmte hoteleigene Beach-Club „Dauphine“ mit seinem gigantischen Pool. Wer mag, kann Nachhilfe-Schwimmstunden bei dem berühmten Schwimmlehrer Pierre Grunberg nehmen: der machte beispielsweise schon Paul McCartney zu einer Wasserratte. Ob man sich im „Dauphine“ nur einen Drink gönnt oder seine Schwimmbahnen zieht – hier lässt sich der Abend stilvoll, aber unaufgeregt und ganz entgegen der typischen Jetset-Beachclub-Mentalität ohne Magnum-Champagnerkorken-Knallen ausklingen.

Alle Fotos: © Leading Hotels of the World

Anfrage stellen
+Nicht fündig geworden?

Profitieren Sie von unserer jahrelangen Erfahrung
und lassen Sie sich unverbindlich beraten:

Alternativ helfen Ihnen unsere Spezialisten auch jederzeit gerne
in einem unverbindlichen Gespräch, die perfekte Luxusreise zu finden:+49 (0) 211 – 99548995

Nein danke, ich suche weiter selbst nach meiner Traumreise.