Anfrage stellen

Sehnsuchtsort Seychellen – tropische Perlen des Ozeans

Die Seychellen sind ein Ort der Sehnsucht weckt: Himmel und Meer verschmelzen in hellblauem Schimmer, irgendwo dort in der Unendlichkeit. Im leichten Morgendunst bewegt sich ein Segler über die sanften Wellen, ganz vorn glitzern die ersten Sonnenstrahlen im Wasser. Weißer Strand zieht sich wie ein ebenmäßiges Band am Ozean entlang, menschenleer, wie aus einem Traum, der in dieser Welt kaum noch erfüllbar ist. Und doch sind Sie hier, träumen nicht, sondern erleben diesen wunderbaren Morgen mit allen Sinnen. Ihre Terrasse ist von exotischem Grün umgeben, doch nach zum Meer hin öffnet sich die Kulisse und offenbart Ihnen die Weite des Indischen Ozeans.

„Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus …“ schrieb einst der deutsche Lyriker Eichendorff. In seinem Gedicht „Mondnacht“ übermannte ihn das Heimweh, und er machte sich träumend auf den Weg nach Hause. Wenn die Seele Flügel bekommt, dann zieht sie uns an Sehnsuchtsorte, die manchmal auch in weiter Ferne liegen. Die Seychellen sind für viele ein Traumerfüller: Wo sonst ist die irdische Schönheit so präsent wie hier?

Raffles Seychelles: Alles, was echten Urlaub ausmacht!

Das Raffles Seychelles Praslin ist eines der Tore, die Sie ins exotische Paradies führen. Die Privatvillen fügen sich perfekt in die bezaubernde Natur der Granitinsel Praslin ein. Sie befinden sich hier ungefähr 40 Kilometer entfernt von der Hauptinsel Mahé, in wundervoller Abgeschiedenheit, eingebettet in eine herrliche tropische Vegetation. Wählen Sie sich ein Domizil aus den verschiedenen Kategorien, das perfekt Ihren Wünschen entspricht. Die weißen Naturstrände befinden sich stets in direkter Nähe, ebenso wie die zahlreichen beeindruckenden Granitformationen, die der sonst so sanften Insel einen Hauch rauer Wildheit verleihen. Kurzum: Sie sind hier am richtigen Platz, um Komfort, Privatsphäre und belebende Freiheit zu genießen.

Aufgeschlossenes, zuvorkommendes Personal, gepflegte Anlagen und ein Concierge, dessen Augenmerk sich darauf richtet, die Gäste zu verwöhnen: Auch das gehört zu einem makellosen Urlaub, der nichts als Freude und Entspannung bringt. Hinzu kommen die Restaurants und Bars, die das kulinarische Wohl der Gäste verfolgen und damit, wie man hört, große Erfolge feiern. Der Wellness-Bereich darf ebenfalls nicht fehlen, er greift mit seinem Gym, Spa und Yoga-Pavillon das exotische Inselflair auf. Die Jüngsten vergnügen sich im Sugar Palm Club, während ihre Eltern die lang ersehnte Ruhe zelebrieren.

Naturparadies Vallée de Mai mit der größten Kokosnuss der Welt

Praslin gilt als Insel der Träume und der romantischen Abenteuer. Von Ihrer Villa aus haben Sie es nicht weit zum berühmten Vallée de Mai, einem Naturpark, der zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hier wachsen die einzigartigen, 400 Jahre alten Kokospalmen mit dem Namen Coco de Mer. Sie tragen die größten Nüsse der Welt, eine normale Kokosnuss erscheint im Vergleich dazu winzig. Mythen und Legenden ranken sich um die riesenhafte Köstlichkeit, und das wundert kaum, denn die umgebende Natur erscheint ebenso verzaubert wie die Nuss selbst. Wasserfälle, Granitgestein, wuchernde Grün: Das Vallée de Mai als Sinnbild für das Paradies auf Erden? Alles spricht dafür! Durch den Naturpark ziehen sich befestigte Wege, sodass Ihr Besuch Sie angenehm behütet durch die Wildnis führt.

Anse Lazio: Ja, diesen Traumstrand gibt es wirklich!

Fotografen haben den Anse Lazio für sich entdeckt, bei jedem Knopfdruck entsteht ein Bild, das aussieht wie gemalt. Große Mühe muss man sich dabei nicht geben, die Wirklichkeit übertrifft hier sämtliches fotografisches Talent. Wohl dem, der diesen Ort nicht nur durch die Linse sieht, sondern persönlich darin eintaucht! Hier treffen sich wie im Bilderbuch weißer Pulversand, türkisblaues Wasser, schlanke, hohe Palmen und schmückendes Granitgestein. Schnorcheln, Schwimmen, Sonnenbaden: All das kennt vor dieser Kulisse keine Grenzen. Nicht nur hinter vorgehaltener Hand wird gemunkelt, der Anse Lazio gehöre zu den schönsten Stränden der Welt. Wer mag da widersprechen? Aber Achtung: Das verlockend schöne Nass wird schnell tiefer, darum begrenzt ein Netz den Badebereich und ein Rettungsschwimmer wacht über die Badegäste. Das ergibt genügend Sicherheit auch für Familien, die sich frei entspannen und austoben möchten.

Frei wie der Wind: Inselhopping mit dem Katamaran

Praslin, Mahé, La Digue, Frégate Island: Das sind nur ein paar der Inseln, die zum Archipel gehören. Wer sich über das Meer bewegt, der kann sie aus der Ferne betrachten, sich ihnen nähern und jeden Ort erkunden, der ins Auge fällt. Der Indische Ozean bietet Freiheit in alle Himmelsrichtungen und mit jeder Wendung Ihres Kopfes wartet ein neues, atemberaubendes Panorama auf Sie. Geheimnisvolle Buchten, malerische Küstenstädtchen, Delphine, die Ihr Boot begleiten! Vielleicht tauchen Sie unterwegs einfach ab, erkunden die tropische Unterwasserwelt oder plantschen träge in den Wellen, während Ihnen die Sonne auf den Bauch scheint. Eine Fahrt mit dem Katamaran, vorzugsweise mehrtägig, bietet eine unendliche Fülle verschiedenster Abenteuer. Kein Tag ist mit dem anderen vergleichbar, jeder Sonnenaufgang lüftet den Vorhang für neue Erlebnisse.

La Digue: Ein Radlerparadies im Indischen Ozean? Geht klar!

Radfahren und die Seychellen passen ganz wunderbar zusammen, zumindest, wenn Sie sich auf der Insel La Digue befinden. Das viertgrößte Eiland des Archipels liegt nur 6 Kilometer von Praslin entfernt, mit dem Katamaran nimmt die Strecke ungefähr eine Viertelstunde in Anspruch. Private Autos existieren auf La Digue nicht, die 2.400 Einwohner kommen problemlos ohne klar. Größere Einkäufe lassen sich mit dem Ochsenkarren erledigen, ansonsten gelten Schusters Rappen und natürlich das Fahrrad als Verkehrsmittel der Wahl. Entsprechend idyllisch geht es auf dieser Insel zu, und die Rad- und Wanderwege nehmen kein Ende.

Eine wohltuende Geruhsamkeit zeichnet La Digue aus. Statt großer Hotels setzt man hier auf Lodges mit familiärem Flair, nur wenige Häuser säumen den Weg. Die Nordküste erscheint fast menschenleer, der Urlauber radelt auf befestigtem Weg an der Küste entlang, ganz ungestört und bereit, zu halten, wann immer es passt. Danach folgen Tropenwald und die Strände des Südens, die teilweise nur durch schmale Fußwege erreichbar sind. Eine raue Brandung begrüßt den Insel-Abenteurer, der bis hierher gelangt.Der berühmteste Strand dieser Insel nennt sich Anse Source d’Argent, er umgibt sich mit einem Palmengarten sowie einer ehemaligen Vanilleplantage. Besuchen Sie die von Ochsen betriebene traditionelle Ölmühle direkt nebenan und schauen Sie sich die Aldabra-Schildkröten im Gehege an. Decken Sie sich im Kolonialwarenladen mit Safran, Kokosöl, Zimt und Vanille ein – einfach nur für den Genuss!

Ihr Schlüssel zur Hauptinsel Mahé: Das Four Seasons Resort

In der einsamen Bucht Petite Anse verbirgt sich ein Kleinod für anspruchsvolle Urlauber: das Four Seasons Resort, das Ihnen die Hauptinsel Mahé erschließt. Die Bucht allein entfaltet einen besonderen Reiz, sie gilt als eine der Schönsten der Seychellen. Auf 69 Hektar, viele Meter über dem Meeresspiegel, umgeben von grünen Hügeln, Palmen und imposanten Felsen, breiten sich die Luxusvillen aus. Der obligatorische weiße Sandstrand liegt direkt vor der Tür, der Swimmingpool am Sonnendeck misst volle 500 Quadratmeter. In den beiden hauseigenen Restaurants kümmert sich das Küchenpersonal intensiv um das leiblich Wohl der Gäste – und der Spa- und Wellnessbereich hält weitere Annehmlichkeiten bereit. Kids Club, Babysitter-Service, Yoga-Pavillon, Wassersportzentrum, Fitnesscenter … Die Aufzählung ließe sich noch weiter fortsetzen, sie verlockt fast schon dazu, das Hotelgelände gar nicht mehr zu verlassen.

Und doch lohnt es sich, den berühmten Blick über den Tellerrand zu werfen, denn dem Zauber Mahés ist kaum zu widerstehen. Lernen Sie die inspirierende Seychellois-Kultur kennen, besuchen Sie den Victoria Markt oder die Takamaka-Rum-Destillerie. Im Jardin du Roi wartet ein duftender Gewürzgarten auf Sie – und auch Ihr Boot für den nächsten Tagesausflug liegt schon bereit.

Widerstand ist zwecklos? Fast! Aber geben Sie sich ruhig der Sehnsucht hin: Sich von den Seychellen verführen zu lassen, stellt keinen Makel dar. Julia Wacker von edeltravel geleitet Sie gern ins Inselparadies, spannen Sie Ihre Flügel aus!

Ihr Reiseexperte

Julia Wacker, Senior Product Manager +49 (0) 89 – 21529565
Mehr als 20 Jahre Erfahrung im Luxustourismus sollten ein erster Indikator für das einmalige Fachwissen sein, welches Julia Wacker für Ihre Reiseplanung mitbringt. Ihr Herz hängt seit vielen Jahren speziell an exklusiven Safari Planungen, exotischen Plätzen im Indischen Subkontinent, Asien und dem Indischen Ozean.