Andalusien

Andalusien

Von historischen Werken und kulinarischen Genüssen

Entdecken Sie das feurige Andalusien auf dieser einmaligen 13-tägigen Rundreise, die Sie von Sevilla über Cadiz, Ronda und Granada bis in die Picasso-Stadt Malaga führt.

Spanien
13 Tage
ab 5.709,- €
  1. Destinationen
  2. Europa
  3. Spanien

Diese Rundreise im Überblick

Andalusien
Highlights
  • Sightseeing und Tapas-Tour in Sevilla
  • Besuch eines Weingutes in Jerez de la Frontera
  • Besichtigung des Alcazar-Palastes - UNESCO-Weltkulturerbe
  • Höchster Kunstgenuss im Picasso-Museum
  • Historie, Kulinarik und Kultur in den schönsten Orten Andalusiens

Diese Rundreise im Detail

Sevilla
01
Sevilla
Erleben Sie den unvergleichlichen Charme dieser leidenschaftlichen Stadt bei einer privaten Führung.

Herzlich Willkommen in Andalusien! Treffen Sie Ihren persönlichen Guide für eine private Tour durch die Stadt des unbegrenzten Geistes und der Leidenschaft! Der Einfluss der mächtigen Dynastie der maurischen Almohaden im 12. und 13. Jahrhundert ist in Sevilla immer noch spürbar, vom anmutigen Giralda-Turm bis hin zu den weitläufigen Gärten des Alcázar-Palastes, der zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Nach einem ereignisreichen Tag geht es abends auf eine köstliche Tapas-Tour.

Begeben Sie sich in den Stadtteil Santa Cruz, der das historische und künstlerische Viertel von Sevilla darstellt. Dem Charme dieses Viertels mit seinen verwinkelten Gassen, seinen pittoresken Kalkhäusern, seinen zarten Blumengärten und seinen kleinen Plätzen kann man nicht widerstehen. Genießen Sie diese besondere Stimmung in einer Tapas Bar oder spazieren Sie durch jahrhundertealte Gärten. Auf einem Ausflug nach Cordoba sehen Sie beeindruckende Monumente wie die Große Moschee, den Alcázar, die römische Brücke, die den Fluss Guadalquivir überquert, sowie das jüdische Viertel und die Synagoge.

Sevilla
Empfehlung (4 Nächte):Hotel Alfonso XIII
SevillaSevillaSevillaSevilla
Cadiz
02
Cadiz
Legen Sie einen Stopp im Jerez de la Frontera ein und lernen Sie unvergleichliche Weine kennen.

Auf Ihrer Fahrt nach Cadiz legt Ihr privater Fahrer gern einen Zwischenstopp in Jerez de la Frontera ein. Weinberge und Weinkellereien prägen die Landschaft – Kalksteinhügel, bekannt als "Albariza", und Weingüter mit gewölbten kathedralenartigen Decken gehören zu den Erkennungsmerkmalen der Region. Die unverwechselbaren Weine in Jerez werden seit Jahrhunderten exportiert, sogar Shakespeare hatte ein Lob für sie parat! Besuchen Sie die Weinberge und Produktionsstätten gemeinsam mit einem heimischen Experten.

In Cadiz genießen Sie einen entspannten Rundgang durch die charmante Altstadt mit ihren engen Gassen, historischen Gebäuden, der Kathedrale, den weißen Häusern und den belebten Plätzen. Sie besuchen unter anderem die Plaza de España, Plaza de las Flores, Calle Ancha, Kathedrale von Cadiz, Plaza del Palillero und die Plaza de San Juan de Dios. Die Ursprünge der historischen Stadt gehen auf die Phönizier im Jahre 1100 v.Chr. zurück, das macht sie zu einer der ältesten Seestädte Spaniens. Die Tour führt Sie durch die engen mittelalterlichen Straßen des Stadtteils Populo und den Bezirk Santa Maria mit seinen neoklassizistischen Kirchen und barocken Türmen.

Cadiz
Empfehlung (2 Nächte):Parador de Cadiz
CadizCadizCadizCadizCadizCadiz
Ronda
03
Ronda
Tauchen Sie tief ein in die römische, arabische, maurische und spanische Geschichte ein.

Die Tajo del Ronda begrenzt diese Stadt in der Region Málaga, eine enge, mehr als 150 Meter tiefe Schlucht. Das Stadtzentrum ist ein anerkanntes Kulturgut. Kelten, Phönizier, Römer und Araber bewohnten dieses Land, das schließlich von den katholischen Königen zurückerobert wurde. Mehrere Brücken verbinden die beiden Hälften dieses bezaubernden Ortes im Herzen der Hügel von Ronda, nur wenige Kilometer von der Costa del Sol entfernt. Das alte Rathaus, heute Parador de Turismo, steht auf der Klippe und ist ein außergewöhnlicher Ort, um sich zu entspannen und die Aussicht zu genießen.

Die Altstadt von Ronda La Ciudad' bietet sich zum Flanieren an: Verlieren Sie sich in der römischen und maurischen Geschichte! Ein klares Vermächtnis der arabischen Zeit stellt die Stadtmauer "Muralla" dar, die an vielen Stellen noch sehr gut erhalten ist. Das historische mittelalterliche Viertel, das an die arabische Zeit erinnert, liegt im Süden des Guadalevín verstreut. Das moderne Ronda, der Teil, der nach dem 16. Jahrhundert entstand, entfaltet sich nördlich des Flusses. Besuchen Sie die Kirche Santa Maria und die wunderschöne Stierkampfarena! Auf der anderen Seite der Brücke liegt ein elegantes Kloster aus dem 16. Jahrhundert, das heute als Kunstmuseum fungiert. Hinter dem Kloster erstreckt sich das alte Ronda, La Ciudad, mit seinen kopfsteingepflasterten Straßen, gesäumt von hübschen Stadtvillen.

Ronda
Empfehlung (2 Nächte):Parador de Ronda
RondaRondaRondaRonda
Granada
04
Granada
Auf einer Walking-Food-Tour erleben Sie Granadas Geschichte und Kultur auf genussvolle Art.

Granada verströmt eine unverwechselbare maurische Essenz, da sie als letzte Stadt 1492 von den katholischen Königen zurückerobert wurde. Die Gastronomie, das Kunsthandwerk und die Stadtplanung sind von ihrer ruhmreichen Vergangenheit geprägt. Brunnen, Aussichtspunkte und "Cármenes", Häuser umgeben von den typischen Gärten dieser Stadt, schaffen ein unvergleichliches Flair. Beginnen Sie mit der Besichtigung der Alhambra, die der Gründer der Nasriden Dynastie Mahamed Ibn Alhamar auf dem roten Hügel von Assabika im 13. Jahrhundert errichtet hat. Am Abend empfehlen wir einen Besuch in einem urigen Lokal mit Lokalkolorit.

Bei Ihrer dreistündigen Tapas- und Kultur-Tour kosten Sie faszinierende Aromen, lernen lokale Bräuche kennen, genießen authentische Tapas und erkunden die reiche Geschichte dieser wunderschönen Stadt: Diese Walking-Food-Tour ist der perfekte Weg, um den wahren Geschmack von Granada zu erleben! Am Ende werden Sie ebenso satt wie glücklich sein, mit einem tieferen Verständnis für die andalusische Kultur.

Granada
Empfehlung (2 Nächte):Palacio de los Patos
GranadaGranadaGranada
Malaga
05
Malaga
Besuchen Sie die hervorragend erhaltene Zitadelle Alcazaba aus dem 11. Jahrhundert und das Picasso-Museum.

Malaga wartet mit mehr Museen auf als jede andere andalusische Stadt. Die Eröffnung des Picasso-Museums im Jahr 2003 löste eine kulturelle Wiedergeburt aus. Beginnen Sie mit einem Besuch der historischen Altstadt und der Kathedrale von Malaga. Das Museum der Kathedrale zeigt eine Sammlung von religiösen Gegenständen aus einem Zeitraum von 500 Jahren. Dazu gehören sakrale Gemälde und Skulpturen, liturgische Ornamente und wertvolle Stücke aus Gold, Silber und Elfenbein. Streifen Sie am Abend durch die belebten Straßen und genießen Sie die spanische Lebensfreude.

Wir empfehlen einen Besuch der Alcazaba, einer maurischen Festung aus dem 11. Jahrhundert. Auf einem Hügel in der Mitte der Stadt gelegen, ist die Alcazaba eine der am besten erhaltenen Zitadellen Spaniens. Karminrote Bougainvillea, hohe Palmen, duftende Jasminbüsche und Reihen von Orangenbäumen säumen den Weg vom römischen Amphitheater dorthin. Im Anschluss möchten Sie vielleicht das Picasso-Museum besuchen. Dieses besitzt eine beneidenswerte Sammlung von 204 Werken, die als Geschenke der Familie Picasso in die Ausstellung wanderten. Lassen Sie zum Abschluss die vergangenen Tage Revue passieren und denken Sie darüber nach, diese herrliche Reise mit einem Badeurlaub am Mittelmeer zu verlängern.

Malaga
Empfehlung (2 Nächte):Gran Hotel Miramar Malaga
MalagaMalagaMalagaMalaga
Freya Payenberg
Ihre persönliche ReiseberaterinFreya Payenberg
Andalusien

Ihr unverbindlicher Reisewunsch:

Rundreise „Andalusien: Von historischen Werken und kulinarischen Genüssen“